Lerngang Wasserversorgung

zurück
Wasserversorgung

Unser Bauhofleiter und Wassermeister Achim Gompper ermöglichte den Drittklässlern der LUS interessante Einblicke in die Heimsheimer Wasserversorgung. Vom alten Pumphäuschen am See, in dem man noch die alte Wasserleitung nach Perouse sehen kann und dem neuen Pumphäuschen mit der modernen Überwachungsanlage über dem Tiefbrunnen führte der Lerngang dann in den Hochbehälter Stecheräcker.

Die Kinder erfuhren wie wichtig und aufwändig es ist, unsere Stadt mit frischem Trinkwasser zu versorgen und auch dass unser Wasservorrat in den Hochbehältern Reissach und Stecheräcker nur ungefähr zwei Tage ausreicht um die Einwohner im Notfall mit Wasser zu versorgen.
Wasserversorgung

Sie wissen jetzt auch, dass der Wasserdruck in Heimsheim einen Neubau erfordert um auch das neue Baugebiet am Lailberg mit Trinkwasser zu versorgen und dass wir zurzeit das ganze Trinkwasser vom Bodensee bekommen, weil unser gutes Heimsheimer Wasser durch Eisen-Anteile im Moment etwas verunreinigt ist. Den Kindern wurde bewusst wie wichtig der sparsame Umgang mit sauberem Trinkwasser ist.

Die Ludwig-Uhland-Schule bedankt sich bei Herrn Gompper dafür, dass er sich zum wiederholten Mal die Zeit genommen hat, den Schülerinnen und Schülern dieses wichtige Thema nahe zu bringen.

Für Schüler/innen

Freizeittreffs

Für das Kollegium

intern