Lesenacht der Klasse 6b


Am 15.12.2017 war es endlich soweit und die langersehnte Lesenacht stand vor der Tür. Vollbepackt mit kuscheligen Schlafsachen, Büchern und Essensvorräten fand sich die Klasse 6b gemeinsam mit ihren Lehrern Christina Bieg und Nils Paschke um 17.00 Uhr im Schulgebäude der Ludwig-Uhland-Schule ein. Für eine ruhige Ankunft und eine besinnliche Weihnachtsstimmung sorgte das Vorlesen einer Weihnachtsgeschichte sowie Plätzchen und die Kerzenlichter unseres Adventskranzes.



Gestärkt wurden die Leser im Anschluss durch die vielen Leckereien, die die Eltern für das Abendessen gespendet hatten. Ein kleiner Nachtspaziergang zum Verdauen durch Heimsheim rundete das Abendessen ab. Bei einem kleinen Exkursionsstopp am Schleglerschloss konnten die Schülerinnen und Schüler auch mit ihrem Geschichtswissen überzeugen.



Wieder zurück im Warmen fand nun endlich das Schrottwichteln statt. Jeder hatte etwas von zu Hause eingepackt, das er nicht mehr braucht aber jemand anderem noch eine Freude bereiten oder einen Nutzen bringen könnte. Mit großer Spannung wurden die Namen zugelost und die Geschenke verteilt. Was ein Spaß! Jetzt galt es aber schnell das Nachtlager aufzubauen, da vereinzelt schon Augen drohten zuzufallen.
Um den Abend ausklingen zu lassen, war eine freie Lesezeit eingeplant. Einige stöberten in der Bücherkiste der Bücherei Heimsheim, während andere die Zeit nutzten, um in bereits präsentierten Büchern zu lesen. Manche hatten sogar das Glück und beim Schrottwichteln ein neues Buch bekommen.



Bevor Ruhe in die Klassenzimmer kehrte, gelang es den Mädchen noch einen Streich für die Jungs zu planen und ihnen kurz vor dem Einschlafen einen Schrecken einzujagen. Am nächsten Morgen wurde sich beim gemeinsamen Frühstück gestärkt, sodass diejenigen, die am Vorabend nicht gelost worden waren, trotzdem mit gut vorbereiteten Buchpräsentationen überzeugen konnten. Zum Abschluss der Lesenacht galt es nun noch Ordnung zu schaffen und die Buchpräsentationen nochmals aufzubereiten, da die Eltern zu einem Rundgang eingeladen worden waren. So konnten neben den Plakaten und Lesekisten auch die Weihnachtsgedichte bewundert werden, die die Klasse selbst geschrieben, verziert und ausgehängt hatte. Das zahlreiche Erscheinen der Eltern bereitete so große Freude, sodass sogar noch ein spontanes Weihnachtsständchen der kompletten Klasse den Vormittag versüßte.

Für Schüler/innen

Freizeittreffs

Für das Kollegium

intern