Die „Schlegler zu Heimsheim“ an der Ludwig Uhland Schule

zurück


Inzwischen ist es schon zur Tradition geworden, dass uns die Schlegler-Ritter zum Schuljahresende an unserer Schule besuchen. Im Unterricht beschäftigen wir uns in den letzten Wochen mit dem Mittelalter und wie es sich damals so lebte. Wir erfahren, wie hart der Lebensalltag der Bauern war, wie sich Städte entwickelten, welche Könige damals regierten und natürlich finden wir das Thema Ritterzeit und Burgen besonders spannend. Deshalb ist es immer ein Höhepunkt, wenn wir echte Ritter im Schulhaus haben.

Sie bringen kistenweise verschiedene Waffen, Rüstungen, Helme und Kettenhemden mit, die wir uns genau anschauen und anprobieren dürfen. Wir werden auch unterwiesen, wie man eigentlich vom Pagen zum Knappen und dann zum Ritter werden konnte. Ganz viele unserer heutigen Sprichwörter kommen noch aus dieser Zeit. In Klassenarbeiten „riskieren wir manchmal eine Blick“, aber damals hob man dazu das Visier und hoffte, keinen gegnerischen Pfeil abzubekommen.
Nun war es am 28. Juni mal wieder so weit, dass Ritter „Felix vom Baum“ und seine Gesellen uns ihre Aufwartung machten und unseren 6. Klassen einen Einblick in diese für Leib und Leben doch ziemlich gefährliche Zeit gaben. Hierfür wieder unseren herzlichsten Dank für die Bemühungen und die Zeit, die sich die Schlegler-Ritter für uns nehmen.

Für Schüler/innen

Freizeittreffs

Für das Kollegium

intern