Zauberflöte

zurück
Zauberflöte

In den letzten Wochen vor den Faschingsferien beherrschte ein sehr beliebtes Thema den Musikunterricht unserer Grundschüler: Wolfgang Amadeus Mozarts Oper „Die Zauberflöte“! Was passiert denn in dieser Geschichte? Welche Charaktere haben die Hauptpersonen und wie spiegelt sich dies in den bekannten Arien wieder? Was ist eigentlich eine „Oper“ und wie viele Mitarbeiter unterschiedlichster Berufsfelder braucht man, um eine solche überhaupt aufführen zu können? All diese Fragen beschäftigten uns im Vorfeld, bis dann am 27. Februar dieses Thema zum krönenden Abschluss kam – Schauspieler und Musiker des Pforzheimer Theaters besuchten uns und führten „Die kleine Zauberflöte“ in sehr erfrischender Art und Weise auf:

Vier Freunde übernachten beieinander und sie beschließen, sich die „Zauberflöte“ als Gute-Nacht-Geschichte zu erzählen. So verfolgt eine gefährliche Schlafsackschlange den zutiefst erschrockenen und um Hilfe rufenden Tamino, der sich anschließend anhand von Paminas Polaroid-Selfie unsterblich in eben jene verliebt… Papageno – im Schlafanzug und mit Häuptlingsfederschmuck bestückt – schmettert seine bekannte „Vogelfängerarie“, die geradezu zum Mitsingen einlädt, während Tamino hinterher verzweifelt versucht, seine Schlafente wieder aus den Händen des Vogelfängers zu befreien.

Zauberflöte

Die berühmte „Rache-Arie“ der Königin der Nacht wird überraschenderweise von einem Mann gesungen und der furchterregende Monostatos ist in dieser Inszenierung ein weißer Pudel…Bis zum Schluss bleibt es spannend, ob Tamino und Pamina ihre drei Prüfungen bestehen, um dann endlich heiraten zu können! Und Papageno? Obwohl er sich schon bei der ersten Prüfungsaufgabe total verplappert, bekommt er schließlich doch noch seine Papagena und das herrliche Duett der beiden führt das Publikum zum Ende dieser besonderen Gute-Nacht-Geschichte!

Zauberflöte

Zauberflöte

Und noch was: eine große Besonderheit dieser Aufführung war auch, dass alle Arien und Duette von einem Instrumentaltrio (Klavier, Cello, Querflöte) live begleitet wurden! So spendeten die begeisterten SchülerInnen am Ende kräftig Applaus und ließen sich sogar noch Autogramme von den Schauspielern geben.

Zauberflöte

Ein großes Dankeschön geht auch an den Förderverein der LUS Heimsheim, der diese tolle Aufführung finanziell unterstützt hat!
Eva Fricker

Für Schüler/innen

Freizeittreffs

Für das Kollegium

intern